Studentische Aushilfen für Inforadio

Der Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) sucht ab sofort für das Radioprogramm Inforadio (Bereich Sport )am Standort Berlin

Inforadio sendet an sieben Tagen in der Woche 24 Stunden lang Nachrichten und hintergründige Informationen aus Politik und Gesellschaft, Wirtschaft, Kultur und Sport für Berlin und Brandenburg.

Deine Aufgaben

  • Unterstützung: Du greifst unseren Kolleginnen und Kollegen des Sportteams unter die Arme
  • Anpassung: Du bestückst die rbbtext-Sportseiten ab Seite 220 mit Ergebnissen und Tabellen
  • Teamwork: Du pflegst eine enge Zusammenarbeit mit der rbb-Sportredaktion

Dein Profil

Student/in innerhalb der Regelstudienzeit

  • Interesse an aktueller journalistischer Arbeit
  • Freude an der Zusammenarbeit im Team, auch unter Zeitdruck
  • Interesse an Sport, gern Ballsportarten und/oder Hockey und Eishockey
  • Ortskunde in Berlin und Brandenburg
  • Bereitschaft, auch zeitlich frühe Dienste wahrzunehmen

Was wir von dir benötigen

  • Motivationsschreiben und aussagefähigen, tabellarischen Lebenslauf mit Angabe deiner möglichen Einsatzzeiten
  • eine aktuelle Studienbescheinigung, aus der sowohl deine Fachrichtung als auch deine Hochschulsemesteranzahl ersichtlich sind

Der rbb

Der rbb bietet als eines der größten Medienunternehmen der Region vielfältige Fernseh-, Radio- und Onlineangebote aus Berlin und Brandenburg. Er gehört zur Arbeitsgemeinschaft der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten der Bundesrepublik Deutschland (ARD).

was wir bieten

Leistungsgerechte Honorierung: Vergütung in Höhe von 12,20 Euro brutto je Arbeitsstunde, zuzüglich ggf. anfallender Zuschläge für Nacht-, Sonntags- und Feiertagsarbeit.

Zeitliche Freiheit: Mit Einsatzmöglichkeiten, die flexibel zu Deinem Studium passen.

Entwicklungsmöglichkeiten: Wir bieten Dir einen Einblick in ein öffentlich-rechtliches Medienhaus.

Wir fördern die kulturelle Vielfalt im rbb und begrüßen daher Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten.

Die gewählten Formulierungen zur Person schließen ausdrücklich alle Geschlechter ein.

Sandra Scheuler
Personalabteilung
counter-image